Überwachung & Zertifizierung

Sicherheit ist immer eine Frage der Qualität: Aufgrund der großen Erfahrungen in der Überwachung der Entwicklung und Wiederaufbereitung von Baustoffen für den Straßenbau sind wir ein sachkundiger und unabhängiger Partner – auch und gerade für die entsprechende Zertifizierung.

Unsere Kompetenz wurde durch das Akkreditierungsverfahren (LINK: DOWNLOAD URKUNDE) der DAkkS (Deutsche Akkreditierungsstelle) formal bestätigt. Die Kenn-Nummer unserer Stelle lautet: 1323.

Auf Grundlage der Bauproduktenverordnung (BauPVO) überwachen und zertifizieren wir die werkseigene Produktionskontrolle nach dem System 2+ für:

  • EN 12620 Gesteinskörnungen für Beton
  • EN 13043 Gesteinskörnungen für Asphalt und Oberflächenbehandlungen
  • EN 13139 Gesteinskörnungen für Mörtel
  • EN 13242 Gesteinskörnungen für ungebundene und hydraulisch gebundene Gemische
  • EN 13383 Wasserbausteine
  • EN 13055-1Leichte Gesteinskörnungen – Teil 1: Leichte Gesteinskörnungen für Beton, Mörtel und Einpressmörtel
  • EN 13055-2 2004-07 Leichte Gesteinskörnungen – Teil 2: Leichte Gesteinskörnungen für Asphalt und Oberflächenbehandlungen sowie für ungebundene Verwendung
  • EN 13108 – Teil 1 bis 7 Asphaltmischgut – Mischgutanforderungen
  • EN 12591 2009-08 Bitumen und bitumenhaltige Bindemittel – Anforderungen an Straßenbaubitumen
  • EN 14023 Bitumen und bitumenhaltige Bindemittel – Rahmenwerk für die Spezifikation von polymermodifizierten Bitumen
  • EN 13808 Bitumen und bitumenhaltige Bindemittel – Rahmenwerk für die Spezifikation kationischer Bitumenemulsionen

Hier gelangen Sie direkt zum Antrag auf Überwachung und Zertifizierung.

Eine detaillierte Aufstellung aller entsprechenden Normen finden Sie in der Anlage zu unserer Akkreditierungsurkunde.Selbstverständlich umfasst unser Zertifizierungsprogramm auch die Fremdüberwachung gemäß der Richtlinie Alkali (LINK: DOWNLOAD BESCHEID DIBt ).